Wieder mal Windows ...

Gestern sind wir nach mehreren Jahren mit Linus Mint und XFCE auf dem Rechner in unserem Königreichssaal wurde gestern auf Windows 10 gewechselt. Warum damals Linux? Windows 8 war in aller Munde und verhieß nichts Gutes. Unter Windwos 7 hatten wir damals ein Tonproblem, ich erinnere mich aber nicht genau an was. Auf jeden Fall ging es dann in einer Hauruckaktion zu Linux Mint und alles funktionierte. Auch an das etwas andere Look&Feel hatten sich alle Bediener schnell gewöhnt. Die unten genannten Vorteile begründen den Wechsel und lassen Linux für diesen Einsatzzweck etwas verblassen.

Besser

Schlechter

Die Bilanz muss ich anerkennen und erwarte einen unauffälligen Betrieb. Es gab bei uns zur Einführung von Windows 10 und “Kostenlos”-Lockangeboten eine große Diskussion darüber, ob wir zu Windwos zurückkehren sollten. Die Pro- und Kontra-Argumente sahen damals ganz anders aus als die Liste oben. Die Benutzungsrealität fördert eben ganz andere Punkte zu Tage, als man sich das so ausmalt. Von daher bin ich sehr zufrieden darüber, dass wir das so lange ausprobiert haben und dass nun Sachgründe eben wieder eine Veränderung herbeiführen, die auch mein Leben einfacher macht. :-D

Veröffentlicht unter: jwtech

Kommentar:

Name
E-mail (optional)
Message (kramdown markup allowed)